Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung

Ein starker Gewichtsverlust und ein zunehmender Elastizitätsverlust des Bindegewebes im Alter können zu einer schlaffen, herabhängenden Haut an den Oberarmen oder den Oberschenkelinnenseiten führen.

Ziel einer Oberarm- bzw. Oberschenkelstraffung ist es, die überschüssige Haut zu entfernen und somit ein ästhetisch schönes Ergebnis zu erzielen. Oftmals werden Straffungsoperationen auch mit einer Fettabsaugung kombiniert.

OP-Dauer ca. 1 – 3 Stunden
Anästhesie Vollnarkose, bei Oberarmstraffung evtl. Dämmerschlaf
Aufenthalt stationär (1 – 2 Nächte), bei Oberarmstraffung tagesklinisch
Ausfallzeit 4 – 7 Tage
Sport nach 6 Wochen
NACH OBEN